Ausstattung           Ihr Fahrrad nach Maß...         Wunschrahmenfertigung      
Ausstattung nach oben...
Federung
Sie können ihr Fahrrad mit unterschiedlichen, nach ihren eigenen Ansprüchen geeigneten Federungen ausstatten. Zur Wahl stehen eine gefederte Sattelstütze, eine Federgabel oder eine Vollfederung. Die Federung ihrer Wahl hängt von ihrer Sitzposition und dem gewünschten Komfort ab. Verschiedene Federgabeln oder gefederte Sattelstützen können bei speziellen Problemen des Fahrers, wie z.B. einem Rückenleiden, variabel abgestimmt werden.

Bremsen
Es haben sich hydraulische Felgenbremsen für den Bremsvorgang des Rades bewährt. Sie leisten eine hervorragende Verzögerung der Geschwindigkeit und sind nahezu wartungsfrei. Bei Abnutzung der Belege kann man die Verschleißteile einfach auswechseln. Ein echtes Plus in Punkto Sicherheit ist die Hydro-Stop, die wir seit 16 Jahren erfolgreich einsetzen. Die Scheibenbremsen werden hydraulisch betätigt. Sie sind gut zu dosieren und haben keine Übertragungsverluste. Ihr Vorteil sind die hohe Bremskraft, die Strecken- und Witterungsunab-hängigkeit.

Beleuchtung
Die Räder sind mit einer Halogenlampe am Vorderrad und einem leuchtstarken Rücklicht ausgestattet.
Bei den höherwertigen Rädern gehört das Standlicht mit leichtlaufendem Dynamo bereits zur Ausstattung. Dem Kunden bieten wir vier verschiedene Dynamo-Modelle zur Auswahl an.

Schloß
(Sonderausstattung) Zur Sicherheit ihres Fahrrades wird ein Schwenkbügelschloß am Vorder- oder Hinterrad montiert. Zusätzlich bietet es die Funktion eines Brake-Boosters oder Rahmenschlosses.

Verstellbares Ausfallende
Bei einigen Modellen wird das weiterentwickelte Verstell-Ausfallende serienmäßig eingesetzt. Diese Technik ist für alle Schaltungsarten universell geeignet.

14 Gang Nabenschaltung
Sie bietet eine perfekte Gangabstufung und umfasst den Übersetzungsbereich einer Kettenschaltung.

Laufräder
Hohe Qualität findet der Radsportler auch bei den leichten und steifen Alufelgen, sowie den Nirospeichen wieder. Zur Grundausstattung vieler Räder gehören auch verstärkte Laufräder mit geösten Hohlkammerfelgen und den besonders festen ED-Speichen am Hinterrad.
Ständer
Je nach Gewichtsverlagerung und Belastung muss der Ständer am Rad angepasst sein. Der Kunde hat die Wahl zwischen einem Seitenständer, einem Zweibein- oder Hinterbauständer.

Kettenkasten
Der Kettenkasten lässt sich an verschiedene Modelle befestigen. Die Kette erhält durch den Kettenkasten eine höhere Lebensdauer.

Gepäckträger
Zum Mitführen von Gepäckteilen oder für das Befestigen eines Kindersitzes muss ein geeigneter Gepäckträger angebracht sein. Wunschgemäß kann ein entsprechender Zusatz am Rad mit wenigen Handgriffen befestigt werden.

Lenker
Um ein optimales Fahrgefühl zu erlangen und der Sitzhaltung zu entsprechen, sind unterschiedlichste Lenker im Angebot. Die Form des Lenkers und die Abstände zum Vorbauschaft können die Sitzhaltung erheblich beeinflussen.

Sattel
Die Sattelgröße und Sattelform ist von der Neigung des Oberkörpers abhängig. Verschiedene Modelle passen sich den körperlichen Gegebenheiten optimal an.
Soweit möglich werden Niro-Schrauben verwendet.
Ihr individuelles Fahrrad nach Maß nach oben...
Wir möchten Ihre Bedürfnisse optimal auf Ihr individuelles Fahrrad abstimmen. Dazu möchten wir vorab auf einige Fragen hinweisen.


Wo und mit welcher Schaltung wollen Sie fahren?

Wenn Sie beispielsweise in der Stadt ohne steile Anstiege unterwegs sind, wird eine besonders wartungsfreie Nabenschaltung empfohlen.Bei höheren Geschwindigkeiten und um leichte Steigungen zu bewältigen kommt eine Schaltung mit mehreren Gängen zum Tragen. Naben- oder Kettenschaltung decken den Bereich der leichten bis mittleren Steigungen und Gefällstrecken ab.


Welche Rahmenhöhe?

Der Rahmenbau des Rades wird auf Ihre Körpergröße eingestellt.
Mit der Formel:

    Rahmenhöhe = Schrittlänge - 25 cm

wird die Höhe des Rahmens berechnet.

Wie ist Ihr eigener Fahrstil?
Wie möchten Sie sitzen?

- Aufrechte und entspannte Fahrweise, in der Sie genießen können und das komfortable, leichte Rollen des Rades spüren.


- Allround-Position, in der Sie leicht nach vorne geneigt sitzen, um den Rücken zu entlasten und einen bequemen und flotten Fahrstil einzunehmen.


- Dynamische und zügige Fahrweise, in der Sie nach vorne geneigt sitzen. Hier werden Armmuskeln und Oberkörper stärker beteiligt. Ideal für Langstrecken.


- Sportlicher und schneller Stil, in dem der Oberkörper nach ganz vorne geneigt ist. In dieser Haltung erreichen Sie eine große Beschleunigung und läßt einen flüssigen Bewegungswechsel zum Wiegetritt zu.



Die Sitzhaltung lässt sich natürlich bei jedem einzelnen Fahrrad, zum Beispiel durch eine andere Lenkerform, variieren.

Wunschrahmenfertigung nach oben...
Lackierung

Die Lackierung des Rahmens dient nicht nur der Optik.
In verschiedenen Arbeitsgängen wird der Rahmen vor Korrosion geschützt. Es folgt eine widerstandsfähige Pulverbeschichtung auf die dann ihre Wunschfarbe lackiert wird. Abschließend wird die Oberfläche nochmals mit einer Pulverbeschichtung geschützt und versiegelt.



Ihre Wunschfarbe können Sie der Farbskala entnehmen.

1:schwarz/matt , 2:dunkelgrün/matt, 3:rot/matt
4:blau/matt, 5:gelb/matt, 6:silber/matt
7:graphit, 8:silber, 9:gelb, 10:melonengelb
11:rot, 12:ultramarinblau, 13:meeresblau
14:nachtblau metallic, 15:british grün
16:regenbogen, 17:blau metallic
18:dunkelgrün metallic, 19:schwarz

Andere RAL-Töne gegen Aufpreis möglich.
Rahmenbau

Der Rahmenbau des Rades ist entscheidend für Ihr Wohlgefühl. Jedes Fahrrad wird auf seine Anwendungsbereiche gestaltet und mit hochwertigen Werkstoffen gebaut, so das eine optimale Nutzung erfolgen kann.

Ein guter Rahmen setzt ein leichtes und belastbares Material voraus. Stahl ist als belastbarer und sicherer Werkstoff sehr geeignet.

Durch eine aufwendige Weiterverarbeitung des Materials mittels speziellen Legierungen wird eine besonders hohe Festigkeit erreicht.

Durch das traditionelle Löten von Hand werden die veredelten Rohre verbunden. Die Handfertigung der Rahmen erhöht die Materialfestigkeit. Nur mit handwerklicher Erfahrung und Materialkenntnissen kann dieser komplexe Arbeitsgang ausgeführt werden und stellt in der Fahrradherstellung etwas Besonderes da.
Montage

Mit der Montage eines Rades sind höchstens zwei Monteure betraut. Durch die Arbeitsteilung der „Handwerker“ wird der Qualitätsanspruch der Fahrradmontage gewährleistet.

Das detailgenaue Arbeiten erfolgt nur mit erprobten und bewährten Teilen. Das Nachbestellen einzelner Ersatzteile für ihr Fahrrad ist somit kein Problem.

Vom Rahmenbau bis zur Montage ist die Qualität garantiert.